Variationen des Salben-Rezeptes


Home
Entstehung
Geschichte
Inhaltstoffe
Wirkungsweise
Apitherapie
Rohpropolis
Gereinigtes Propolis
Kaugranulat
Pulver
Kapseln
Tinktur
Mundwasser
Extrakt
Bonbons
Zahnpasta
Salben
Bezugsquellen
Anwendungsgebiete

Projekte
Impressum


Für die Propolis-Salbe gibt es zahlreiche Variations-Möglichkeiten.

Nachfolgend finden Sie einige Rezepte für Variationen. Alle werden im Prinzip auf die gleiche Weise hergestellt. Wenn Sie etwas Erfahrung mit der Salbenbereitung haben, können Sie sich auch eigene Rezept-Variationen ausdenken.

Salbe mit Lanolin

Diese Salbe ist durch den Anteil an Lanolin fast eine Emulsion, sie wird also eigentlich eine Creme. Das Lanolin bindet mehr Propolis-Tinktur als im anderen Rezept.

·         50 ml Pflanzenöl

·         2 gr Bienenwachs

·         2-4 gr Lanolin anhydrid

·         20 - 100 Tropfen Propolis-Tinktur

Salbe mit Sheabutter

Sheabutter ist enorm hautpflegend und hat zudem leichte Emulgator-Fähigkeiten. Daher kann etwas mehr Propolis-Tinktur eingearbeitet werden als ohne Sheabutter. Da Sheabutter hitzeempfindlich ist, wird sie, wie der Honig, erst nach einer gewissen Abkühlung zur Salbe hinzugefügt.

·         50 ml Pflanzenöl

·         2 gr Bienenwachs

·         2-4 gr Sheabutter

·         20 - 50 Tropfen Propolis-Tinktur

Salbe mit ätherischen Ölen

Mit ätherischen Ölen kann man die Wirksamkeit der Salbe noch erhöhen. Ätherische Öle duften nämlich nicht nur intensiv, sie haben auch eine ausgeprägte Heilwirkung auf die Haut.

·         50 ml Pflanzenöl

·         3 gr Bienenwachs

·         2 gr Bienenhonig (hitzeempfindlich)

·         20 - 30 Tropfen Propolis-Tinktur

·         10 - 30 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl, z.B. Latschenkiefer, Teebaum oder Lavendel




Haftungsausschluss/Disclaimer

Der Besuch unserer Seiten kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!



Home