Propolis-Kapseln


Home
Entstehung
Geschichte
Inhaltstoffe
Wirkungsweise
Apitherapie
Rohpropolis
Gereinigtes Propolis
Kaugranulat
Pulver
Kapseln
Tinktur
Mundwasser
Extrakt
Bonbons
Zahnpasta
Salben
Bezugsquellen
Anwendungsgebiete

Projekte
Impressum


Bei Propolis-Kapseln wird Propolis-Pulver in Gelatine-Kapseln gefüllt.

So kann man das Propolis-Pulver einfach einnehmen und die Propolis-Wirkstoffe gelangen in den Verdauungstrakt und ins Körperinnere.

Die Einnahme von Propolis-Kapseln ist immer dann geeignet, wenn man den gesamten Körper oder tiefere Körperbereiche, z.B. Harnorgane mit dem Propolis erreichen will. Man kann die Kapseln also beispielsweise zur Infektabwehr, gegen Allergien oder Blasenentzündung einnehmen.

Propolis-Kapseln sind im Handel erhältlich, beispielsweise in Drogerien oder Apotheken.

Kapseln mit Propolis-Pulver einnehmen

Zur innerlichen Anwendung von Propolis eignen sich Propolis-Kapseln. Diese Gelatine-Kapseln enthalten Propolis-Pulver.

Da sich die Kapseln erst im Verdauungstrakt auflösen, entfaltet sich dort die Wirkung des Propolis. So können Propolis-Kapseln einerseits gegen Erkrankungen des Verdauungssystems eingenommen werden.

Die Propolis-Wirkstoffe werden außerdem über den Darm in den Blutkreislauf aufgenommen und können so im ganzen Körper wirken.

Daher eignen sich Propolis-Kapseln auch zur Behandlung von Abwehrschwäche, Blasenentzündungen, Rheuma und zahlreichen anderen Erkrankungen.

Von den Propolis-Kapseln nimmt man ein bis drei Mal täglich ein bis zwei Kapseln ein.


 




Haftungsausschluss/Disclaimer

Der Besuch unserer Seiten kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!



Home