Propolis-Geschichte


Home
Entstehung
Geschichte
Inhaltstoffe
Wirkungsweise
Apitherapie
Rohpropolis
Gereinigtes Propolis
Kaugranulat
Pulver
Kapseln
Tinktur
Mundwasser
Extrakt
Bonbons
Zahnpasta
Salben
Bezugsquellen
Anwendungsgebiete

Projekte
Impressum


Schon in der Antike war Propolis vielen Ärzten als wirksames Heilmittel bekannt. Als Wundheilmittel war es schon damals sehr beliebt, weil es Infektionen verhindern kann. Uns sind unter anderem von dem antiken Arzt Dioskurides und Plinius Anwendungsbeschreibungen des Propolis bekannt. Die alten Ägypter verwendeten es bei der Einbalsamierung.

In den letzten Jahrhunderten hat Propolis etwas an Bedeutung verloren, weil die Medizin mit ihren chemischen Medikamenten so große Erfolge feiern konnte. Doch inzwischen besinnen sich immer mehr Menschen auf die Naturheilkunde und so wird Propolis immer beliebter. Das haben wir vor allem dem dänischen Bienenzüchter K. Lund Aagaard zu verdanken, der das Propolis im 20. Jahrhundert wiederentdeckte.

Der Name Propolis kommt aus dem Griechischen und bedeutet Beschützer der Stadt. Mit Stadt ist natürlich der Bienenstock gemeint.

In Deutschland sagt man übrigens meistens "das Propolis" und in Österreich "die Propolis".

Weitere gebräuchliche Namen für Propolis sind:

·         Kittharz

·         Kittwachs

·         Bienenharz

·         Bienenleim

·         Bienen-Kittleim

·         Schutzharz

 


 




Haftungsausschluss/Disclaimer

Der Besuch unserer Seiten kann nicht den Arzt ersetzen.

Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!



Home